Naja vielleicht. Wenn man einer koreanischen Studie aus dem Jahr 2009 glauben will, so würde die innerliche Einnahme schon von sehr geringen Mengen von Aloe Vera Gel (1/4 Teelöffel/Tag) die Fältchen – oder gar Falten ? (englisch wrinkles) – von Frauen ab 45 “signifikant” mindern bzw. rückgängig machen.
Das Gel der frischen Aloe Vera Pflanze wird schon seit jeher bei Hauptproblemen (auch bei Sonnenbränden) äußerlich angewandt. Das ist an sich keine besondere Neuigkeit. Wer sich schon jemals das frische Gel eines angeschnittenen Blatts auf die Haut geträufelt hat, weiß die wohltuende Wirkung zu schätzen und wird sich über zahlreiche Anwendungsfälle bei äußerlicher Applikation des Pflanzengels nicht wundern.
In den letzten Jahren beschäftigen sich Forscher zunehmend mit der innerlichen Anwendung. Dazu gibt es zahlreiche Studien, die für verschiedenste Beschwerden Wirksamkeit attestieren sollen.

Achtung: Wie jedes wirksame Mittelchen ist auch die Aloe, gerade bei innerlicher Anwendung mit Vorsicht zu genießen. Vieles was nützen kann, hat oft auch das Potential zu schaden.

Quellen:
Soyun Cho, Serah Lee, Min-Jung Lee, Dong Hun Lee, Chong-Hyun Won, Sang Min Kim, Jin Ho Chung. Dietary Aloe Vera Supplementation Improves Facial Wrinkles and Elasticity and It Increases the Type I Procollagen Gene Expression in Human Skin in vivo. Ann Dermatol. 2009 Feb;21(1):6-11. Epub 2009 Feb 28.